Der perfekte Bug-Title

Der Bug-Title ist viel mehr als eine „Notwendigkeit“ – er ist eine Kurzbeschreibung des Problems und mit einer guten Kurzbeschreibung hilft man sich selbst, anderen Testern und dem Kunden.

Also lasst uns doch mal angucken, was einen guten Bug-Title ausmacht. Er sollte kurz und prägnant sein. Er sollte aber auch die wichtigsten Informationen enthalten, damit er zugeordnet und wiedergefunden werden kann.
Also am besten fragt man sich, was der eigentliche Bug ist (oft ist dies nicht das Resultat des Bugs) und diese Information nimmt man dann als erstes.
Die nächste Frage ist „wo“, also die Location, damit andere User wissen, wo der soeben gefundene Bug auftritt. Jetzt können wir noch zusätzliche Informationen hinzufügen und.. Tada.. wir haben einen aussagekräftigen Bug-Title.

Wenn wir das anwenden, sieht der Bug-Title so aus:

[Fehler] Location / zusätzliche Information

Beispiele:

[Broken button] „Jetzt kaufen“ Button auf der Summer Savings Seite / Error #123 displayed

[Crash] Sortierungsmenü / App crashed wenn das Menü geöffnet wird

[Unendliches Laden] Video auf „know our product“ Seite / Beim Versuch das Video abzuspielen

Nun gehe fort und schreibet gute Bug-Title.

Neue Seite – Attachments

Informationen und Regeln zum Erstellen von Attachments findet ihr jetzt nicht mehr „versteckt“ in der Bug-Qualität, sondern separat auf einer Seite zum Thema Attachments.

Wir haben die Regeln etwas klarer definiert, um unseren Kunden ein hohes Maß an Qualität und einheitlichere Attachments liefern zu können.

Content-Bug-Regeln geändert

Wir haben die Regeln für Content-Bugs angepasst.
Eine genaue Zusammenfassung findet ihr hier.

Geändert wurde z. B.:

  • Content-Bugs sind jetzt nicht mehr im Scope eines Tests, es sei denn der Kunde wünscht diese und schreibt es in die Test-Beschreibung
  • Die 5-Content-Bug-Regel gibt es nicht mehr
  • Reproduktionen von fehlerhaften Links sind nicht gefragt und werden abgelehnt

Guckt euch die Änderungen an, damit eure Bugs auch in Zukunft angenommen werden können.

Update 01/2016

Wir hoffen ihr hattet einen guten und bisher erfolgreichen Start ins neue Jahr!

Mit dem neuen Jahr möchten wir euch über eine Änderung informieren, welche das Testing und eure Bug-Reports betreffen. Außerdem geben wir ein paar Tipps zum Testen und beantworten häufig gestellte Fragen aus unserem Tester-Support.

Wichtige Änderungen

  • Screencasts
    Diese werden nur noch im MP4-Format akzeptiert und dein Screencast sollte unbedingt in Firefox & Chrome abgespielt werden können! (Wir hatten leider immer wieder Probleme mit anderen Formaten.)
    Der Screencast sollte außerdem nur den Bug ± 10 Sekunden zeigen – bitte achtet darauf, dass eure Videos nicht länger als 1 Minute sind.

    Hinweis: Video-Converter führen teilw. zu unbrauchbaren Videos!

    Hier ist eine Auswahl von Screencast-Tools, die euch direkt MP4-Videos erstellen:
    https://akademie.test.io/tools-co/screencasts/
  • Tipp:
    Screenshots empfehlen wir im PNG-Format zu erstellen. Bitte achtet auch darauf, dass der Bug oder Fehler auf dem Screenshot markiert wird. Das hilft unseren Teamleitern und Kunden den Bug besser einschätzen zu können.

Weitere Änderungen / Bugfixes

  • Bugs können nicht mehr gelöscht werden, nachdem ein Teamleiter diesen bearbeitet bzw. eine Rückfrage gestellt hat.
  • Testläufe, die bereits vorbei sind, werden nun nicht mehr im Tester-Profil angezeigt.
  • Die Anzahl der Testcase-Ausführungen durch einen Tester ist per default auf 1 gesetzt.
  • Probleme beim Upload von Anhängen wurden behoben.
  • Neue Tablet- & Smartphone-Modelle wurden zur Device-Auswahl hinzugefügt.

2 Antworten auf häufig gestellte Fragen im Tester-Support

Auszahlungsdaten / USt-IdNr. für Tester mit Wohnsitz in Deutschland

  • Verbindliche Auskünfte können nur vom zuständigen Finanzamt erteilt werden.
  • Das Payout kann nur bei Vorlage der notwendigen Infos ausgezahlt werden.
  • Informiere dich ggf. über die Kleinunternehmer-Regelung, z. B. hier steuertipps.de
  • Die USt-IdNr. sieht wie folgt aus: DE123456789

Passwort für Tester-Account zurücksetzen

Das wars mit dem Update 01/2016 – wir hoffen der Artikel hat euch geholfen!

Euer test IO – Team

 

Was neues für Tester – Reproduzierung von Bugs

Wir haben ein neues Feature entwickelt!! :)

Reproduzierung von Bugs

Bildschirmfoto 2015-09-17 um 16.23.24

Wenn du Bugs von anderen Testern reproduzieren kannst, kannst du das ab sofort in den Bug-Details melden.

  • bis zu 10 Reproduzierungen pro Bug
  • 10 % des ursprünglichen Bugpayouts / Bug (max. 0,50€)
  • Es muss mind. ein Screenshot hinzugefügt werden –> die Teamleiter prüfen eure Reproduzierungen.
  • Eigene Bugs können nicht reproduziert werden.
  • Bereits abgelehnte oder von Kunden akzeptierte Bugs können nicht reproduziert werden.
  • Die Auszahlung wird durch Annehmen/Ablehnen des ursprünglichen Bugs gesteuert.
  • Gute Möglichkeit für neue Tester und erfahrene Tester, um mehr Payout zu bekommen :)

Falls du Fragen hast, schreibe hier einen Kommentar.

Willkommen!

Ihr findet hier alles rund ums Testing und Tester sein.

Wir haben versucht alles Wissenswerte und Wichtige möglichst kompakt für euren Testalltag aufzubereiten.

Wenn euch etwas fehlt, gebt gern einen Kommentar im jeweiligen Bereich ab.

Wir hoffen euch gefällt’s und die Tipps helfen beim Testen! :)

Viel Spaß!

Euer test IO – Team